Ein Jahr der Gemächlichkeit, ohne Auffälligkeiten

Als Weichenstellung könnte man für dieses, allenfalls ereignisarme, Jahr dennoch anmerken:aus  Gründen der besseren Verwaltung und Bewirtschaftung unserer Anlage, sowie einer schnelleren und problemloseren Abwicklung eines Pächterwechsels bei Gartenparzellen, wurde ein Beschluss zur schrittweisen Übernahme durch die Genossenschaft, der von Mitgliedern selbsterrichteten Gartenhäuser, gefasst.

Die Termine des Jahres in einer Übersicht:

 VS. 11.07 – es wird eine Aufgabenverteilung unter den VS-Mitgliedern erstellt.

 AR/VS: 15.03, 9.05, 6.06, 1.08, 7.11

 Die Topthemen dieser Sitzungen in chronologischer Reihenfolge:

  1. Präsentation der Finanzlage; Start mit dem Ankauf von mitgliedereigenen Gartenhäusern

  2. Erneut ein weniger erfreuliches Thema: Streit zwischen Gartennachbarn wegen der Höhe

    einer Hecke.

  3. Ausblick auf die anstehende Generalversammlung:

    • vorläufige Bilanz liegt vor, mit gutem Ergebnis

    • Herr Caruso kandidiert nicht für ein zweites Amt als Vorstand.

  4. Prüfungsbericht durch den BGV liegt vor, es gibt Beanstandungen von Seiten des Prüfers:

    • die Anzahl der Geschäftsanteile ist zu niedrig angesetzt

    • es liegt keine neue Geschäftsordnung für VS/AR vor.

                 Es wird beschlossen, dass alle Beanstandungen bis zur nächsten Prüfung erledigt werden.

  5. Ein Ausblick auf das nächste Jahr:

    • Das Jubiläumsjahr steht bevor; es wird zunächst mal über die Gestaltung der Feier

      im groben Rahmen diskutiert.

    • Herr Stöcklin bietet sich an, eine etwa halbstündige Präsentation zu erstellen.

       

      Die Generalversammlung findet am 11.07 statt.

      H. W.Maier eröffnet die 99.GV, H. Dr.N.Ferch verliest das Protokoll der letztjährigen GV, nachfolgend ruft H. G.Langmahr zu einer Gedenkminute für das verstorbene Mitglied

      Fr. R.Wessner und berichtet über das vergangene Geschäftsjahr. Es wurde ein neuer Gasgrill angeschafft, der Erwerb einer neuen Motorhacke wird bei drei Gegenstimmen beschlossen. Der Ankauf von selbsterrichteten Gartenhäusern wurde aufgenommen, eine Erneuerung des Festplatzzeltes

      wird angekündigt.Der Präsentation der Bilanz durch H. J.Walitschek folgt die Abstimmung durch die GV über das Betriebsergebnis: der Gewinn von 2.119 € wird demnach einstimmig „auf neue Rechnung“ vorgetragen. Die Belegprüfung ergab keine Beanstandungen, VS und AR werden einstimmig entlastet.

      Die darauffolgenden Wahlen ergeben Folgendes:

      - auf H. G.Caruso folgt in den VS H. Bernhard Leonbacher, die Wahl verläuft einstimmig,

      - die Aufsichtsratsmitglieder Dr. N.Ferch, U.Vranjkovic und I.Schulte werden einstimmig, W.Maier 

         mit vier Gegenstimmen wiedergewählt.

      Abschließend dankt H. G.Langmahr Herrn G.Caruso für die geleistete Arbeit, worauf H. W.Maier die Sitzung schließt.

      Danach findet auf dem Festplatz das alljährliche Gartenfest statt.

       

      Mitgliederbestand zum Jahresende: 74. Es werden 8 Ab- und 7 Zugänge verzeichnet, wobei ein Garten

      zwei Pächterwechsel aufweist.

 

Powered by Gartengenossenschaft eG